Beurlaubungen

Ein Kind kann nur aus wichtigen Gr√ľnden vom Schulbesuch beurlaubt werden (z.B. Todesfall in der Familie, Hochzeit naher Angeh√∂riger, Kur- oder Therapieaufenthalte). Die Gr√ľnde f√ľr die Beurlaubung sind in der Regel durch Dokumente schriftlich nachzuweisen. Die Beurlaubung soll rechtzeitig (ca. 6 Wochen vorher - wenn m√∂glich -) schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden.

Unmittelbar vor oder im Anschluss an die Ferien darf ein Sch√ľler / eine Sch√ľlerin nur in dringenden Ausnahmef√§llen und auch nur einmal w√§hrend der Grundschulzeit beurlaubt werden.

Eine Beurlaubung mit dem Zweck, die Ferien zu verlängern oder z.B.
g√ľnstigere Reisepreise zu nutzen, ist grunds√§tzlich nicht m√∂glich.

print